Warum ist es gesund, draußen zu sein

Egal wie jung oder alt Sie sind, fast jeder empfindet das Leben im Freien als angenehm und entspannend. Viele Studien zeigen auch, dass es gesund ist, draußen zu sein. Die Natur hat nämlich einen positiven Einfluss auf unser Wohlbefinden. Deshalb haben wir fünf Gründe aufgelistet, warum auch Sie das Leben im Freien mehr genießen sollten!

Die frische Luft macht Sie glücklicher

Draußen zu sein ist gut für Sie. Bei Sonnenlicht und hellem Tageslicht produzieren wir das Glückshormon Serotonin. Wenn Sie zum Beispiel in den dunklen Wintermonaten weniger Tageslicht abbekommen, kann dies sicherlich Ihre Stimmung beeinträchtigen. Menschen, die anfällig dafür sind, können sogar eine Winterdepression bekommen. In der dunklen Jahreszeit kann es einen manchmal Mühe kosten, nach draußen zu gehen, aber Sie werden feststellen, dass die frische Luft einen positiven Einfluss auf Ihre Stimmung hat.

Draußen sein wirkt stressreduzierend

Naturgeräusche wirken sich positiv auf unser Wohlbefinden aus. Dies gilt sowohl für unsere körperliche als auch für unsere geistige Gesundheit. Insbesondere der Umgang mit Stress wird durch die frische Luft positiv beeinflusst. Untersuchungen haben gezeigt, dass Ihre Herzfrequenz, Ihr Blutdruck und Ihre Muskelspannung in einer grünen Umgebung innerhalb von drei Minuten abnehmen. Wollen Sie Ihren Stress abbauen oder sich ganz entspannen, dann verbringen Sie etwas mehr Zeit an der frischen Luft!

Frische Luft unterstützt Ihren Körper

Wir sind für das Leben im Freien gemacht. Tageslicht ist daher für eine Reihe von physikalischen Prozessen unerlässlich. Natürliches Licht versorgt uns mit Vitamin D, das unser Immunsystem stärkt und unsere Kalziumaufnahme unterstützt. Tageslicht sorgt auch dafür, dass Sie sich besser konzentrieren können. Helfen Sie also Ihrem Körper, indem Sie regelmäßig frische Luft schnappen, zum Beispiel indem Sie gemütlich in Ihrem Garten sitzen.

Die frische Luft ist gesünder

Wussten Sie, dass wir durchschnittlich 90 % unseres Tages drinnen verbringen? Die Luftqualität in modernen Häusern ist jedoch oft schlecht. Häuser sind dicht isoliert und die Belüftung lässt oft zu wünschen übrig. Aktivitäten wie Kochen, Rauchen und Duschen verschlechtern ebenfalls das Raumklima. Stellen Sie daher sicher, dass ausreichend Frischluft in Ihr Zuhause gelangt und dass verschmutzte Luft abgeleitet wird. Es ist natürlich noch besser, etwas mehr von Ihrem Tag draußen zu verbringen. Auf diese Weise versorgen Sie Ihren Körper mit mehr frischem Sauerstoff und reinigen ihn!

Die Natur verbessert Ihre Gehirnfunktion

Draußen zu sein ist auch gesund, weil es die Funktion Ihres Gehirns positiv beeinflusst. Zunächst kann die frische Luft Ihre Kreativität fördern. Suchen Sie nach neuer Inspiration? Gehen Sie nach draußen und verleihen Sie Ihrem Gehirn einen Boost! Ihre Konzentrationsfähigkeit verbessert sich auch im Freien. Ihre Sinne arbeiten dank einer frischen Brise besser, sodass Sie sich noch besser konzentrieren können.

Es gibt genug Gründe, nach draußen zu gehen. Doch an kalten oder regnerischen Tagen ist es nicht immer einfach, diesen einen Schritt zu tun. Sie können das Leben im Freien jedoch auch mit dem Komfort von drinnen genießen! Mit einer Terrassenüberdachung können Sie Ihren Garten und das Leben im Freien auch im Herbst und im Winter voll auskosten. Mit Glasschiebetüren unter Ihrer Terrassenüberdachung schützen Sie sich zudem vor Wind, haben aber die volle Sicht auf Ihren Garten und profitieren von mehr Tageslicht. Sind Sie neugierig auf die Möglichkeiten einer Terrassenüberdachung? Hier können Sie mehr lesen.